logo

07.08.2020

Archiv

 

Büschergrund feiert 2011 –  Unser Fest als Foto-Show auf DVD 

 

 

Viele Büschergrunder, deren Freunde, Festbesucher und Teilnehmer am „Stehenden Festzug“ beim Doppeljubiläum im Juli 2011, warten vergeblich auf die angekündigte Film-DVD.

 

Joachim Tujek vom Vorstand des Heimatvereins hat eine von ihm zusammengestellte Foto-Show vorgestellt. Die Anwesenden waren begeistert und dafür, diese einmalige Zusammenstellung von Bildern des Festes allen Interessierten zugänglich zu machen.

 

Joachim Tujek hat Aufnahmen von Festbesuchern in einer Fotoshow von ca. 57 Minuten Länge zusammengestellt, diese animiert (Übergänge, Bewegung usw.), mit Texten versehen und mit Musik unterlegt. Bei der Musik wurden u.a. Stücke des Musikvereins „Hoffnung“ Hünsborn und von SAVAGE verwendet.

 

Die Fotoshow ist in 7 Kapitel gegliedert:

 

1. Zeltbau                                                                   9 Minuten                                         

2. SAVAGE                                                               4 Minuten

3. Stehender Festzug                                                 13 Minuten

4. Festabend mit Kommers und Zapfenstreich              8 Minuten

5. Ökumenischer Gottesdienst                                     5 Minuten

6. Familientag                                                              8 Minuten

7. Nachlese                                                               10 Minuten

 

Es ist also das gesamte Geschehen rund um das Fest dokumentiert.

 

Die Fotoshow-DVD wird ab sofort zum Preis von € 10,00 verkauft..

Es gibt die DVD bei:

Joachim Tujek, Bruchstr. 34/F, Tel. 1786 - e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Foto-Express PRILL, Bahnhofstr. 12  

Viel Vergnügen beim Anschauen.

 

 

Erika Münker und unser Dorfdreieck

Viele Mitbürger haben es dankbar bemerkt: das Dorfdreieck, Ecke Olper und Wendinger Strasse, war wie durch ein Wunder immer gepflegt, tip-top. Das Wunder hat einen Namen: ERIKA MÜNKER.

Erika hat gepflanzt, gegossen, gejätet, zertretene Pflanzen ersetzt, Laub gerecht, Wohlstandsmüll beseitigt, einfach alles Erforderliche getan.

Gesundheitliche Beschwerden zwingen sie leider dazu, jetzt kürzer zu treten. Hans-Martin Dangendorf und Bärbel Quent vom Vorstand des Heimatvereins haben sich bei Erika Münker für ihren jahrzehntelangen, uneigennützigen Einsatz bedankt und ihr ein schönes Windlicht überbracht.

   

Erika wurde übrigens für ihre Verdienste um die Heimatarbeit in Freudenberg schon im Jahre 2009 mit der Ehrennadel der Arbeitsgemeinschaft der Heimatvereine in Freudenberg ausgezeichnet. Nachstehend Ausschnitte aus der damaligen Laudatio:

Erika Münker ist Büschergrund und dem Heimatverein seit eh und je verbunden, dem Heimatverein jedenfalls seit es ihn gibt, also seit 1961.

Und seit eh und je kümmert sie sich um Angelegenheiten die der Allgemeinheit zugute kommen. 

Wenn Hilfe bei Veranstaltungen erforderlich wurde, sie war immer zur Stelle, so ganz selbstverständlich.

Nachdem das Dorfdreieck an der  Ecke Olper und Wendinger Strasse vom Heimatverein hergerichtet wurde hat sie auch hier ganz selbstverständlich, die Betreuung und Pflege übernommen.

Ohne Frauen wie Erika Münker könnten die Aufgaben in Heimatvereinen nur sehr viel schwieriger erfüllt werden.

Der letzte Satz der Laudatio ist völlig richtig. Wer wird jetzt die Pflege des Dorfdreiecks übernehmen?

 

"Büscher Schwätz"  Open Air

Endlich hat der Sommer mitgespielt und unseren "Schwätzabend" mit angenehmen Temperaturen verwöhnt. Ideal um die Veranstaltung ins Freie zu verlegen, auf die Terrasse am Bürgerhaus.

   

Gegen Abend kamen noch etliche Nachzügler zur gemütlichen Plauderstunde.

 

Heimatwanderung nicht mehr an Fronleichnam

Im Vorstand des Heimatvereins wurde diskutiert, wie man der Häufung von Veranstaltungsterminen im Mai (Fest rund ums Bürgerhaus an Himmelfahrt und Heimatwanderung an Fronleichnam) entgehen kann. Dabei denkt man nicht nur an die Bereitschaft der vielen notwendigen Helfer, sondern auch an die Besucher der Veranstaltungen, die die vorgenannten Termine auch gerne als Brückentage für Kurzurlaube einplanen.

Das Ergebnis der Überlegungen ist der Beschluss iin den nächsten Jahren den Heimatwandertag in den Spätsommer oder Herbst zu verlegen, im Jahr 2013 am 25. August. Da sind zwar noch die späten Sommerferien in NRW, aber man will es probieren. Wir glauben: ein guter Beschluss!

 

Mit dem Heimatverein zur „schönsten Zeche der Welt“:

Tagesausflug des Heimat- und Verschönerungsvereins Büschergrund

 

 

   



Statistiken

Anzahl Beitragshäufigkeit
1642772

Wer ist online

Aktuell sind 124 Gäste und keine Mitglieder online



Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 templates  Valid XHTML and CSS.